TOP
Dachdecker Heinrich Scholtes und Sohn GmbH Kasel

Dachdecker Innung Trier

 

     

    Wärmeschutz und Energieeinsparung in Gebäuden

     

    das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat nach mehrjähriger Überarbeitung und Einspruchsberatung im zuständigen Normenausschuss die DIN 4108-3 „Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 3: Klimabedingter Feuchteschutz - Anforderungen, Berechnungsverfahren und Hinweise für Planung und Ausführung“ mit dem Ausgabedatum November 2014 veröffentlicht.

    In der neuen Fassung der Norm wurden im Vergleich zur vorherigen Ausgabe vom Juli 2001 folgende Kerninhalte geändert:

    • Klimarandbedingungen für den rechnerischen Nachweis nach Glaser,
    • Ausschluss von Konstruktionen vom rechnerischen Nachweis nach Glaser, bei denen die diffusionshemmende Schicht abschnittsweise raumseitig und aussenseitig der Wärmedämmung verlegt wird (z.B. Dachkonstruktionen im  Bestand, bei denen die Dampfsperre von aussen in das Gefach und über den Sparren verlegt wird),
    • Nachweisfreie Bauteile.
    Die Inhalte der neuen DIN 4108-3 hinsichtlich der nachweisfreien Bauteile wurden bereits durch den Fachausschuss Holz bei der Erarbeitung des Weissdruck-Entwurfs „Hinweise Holz und Holzwerkstoffe“ (Rundschreiben 062/2014) und den Fachausschuss Wärmeschutz, Physik, Statik bei der Erarbeitung des Gelbdrucks „Merkblatt Wärmeschutz bei Dach und Wand“ (Rundschreiben 043/2014) berücksichtigt.

     

     

    Dies ist ein Service von:

    Dachdecker Heinrich Scholtes GmbH in Kasel